• Während der Aufnahme der Brandenburgischen Konzerte in der Jesus Christus Kirche in Berlin Dahlem

  • Während der Aufnahme der Brandenburgischen Konzerte in der Jesus Christus Kirche in Berlin Dahlem

  • Dietz 13.3.2016 mit Nils Mönkemeyer

    Gottfried von der Goltz, Nils Mönkemeyer und die Berliner Barock Solisten

  • Gottfried von der Goltz, Nils Mönkemeyer und die Berliner Barock Solisten

  • Die Berliner Barock Solisten gastierten 2015 mit dem Zyklus der 6 Brandenburgischen Konzerte in Hongkong und Taiwan

  • von oben
  • Foyer
  • Strand
  • Wasser

Willkommen bei den Berliner Barock Solisten 

Die Berliner Barock Solisten wurden 1995 von Rainer Kussmaul, Raimar Orlovsky, weiteren Mitgliedern der Berliner Philharmoniker sowie führenden Musikern der Alte-Musik-Szene mit dem Ziel gegründet, die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts mit modernen Instrumenten auf künstlerisch höchstem Niveau aufzuführen. Die bewusste Entscheidung für das Spiel auf modernen oder modernisierten alten Instrumenten steht dabei der Annäherung an eine »historische«Aufführungspraxis keinesfalls entgegen. Art und Größe der Besetzung variieren mit Rücksicht auf die Werke der jeweiligen Konzertprogramme.
Mit Rainer Kussmaul (1946-2017) hatte das Ensemble seit seiner Gründung bis ins Jahr 2010 hinein einen besonders auf dem Gebiet der Barockmusik international erfahrenen Solisten als künstlerischen Leiter. 

Seit 2010 legten die Berliner Barock Solisten die künstlerische Leitung von Projekt zu Projekt in unterschiedliche Hände: So sind Bernhard Forck, Daniel Gaede, Frank Peter Zimmermann, Gottfried von der Goltz, Daniel Hope, Daishin Kashimoto und Daniel Sepec bereits an der Spitze des Ensembles aufgetreten.

Einen Schwerpunkt bildet dabei das Engagement für zu Unrecht vergessene Werke - insbesondere Georg Phillip Telemanns – sowie für Kompositionen unbekannter alter Meister.

Zu den Gästen des Ensembles zählten bzw. zählen so namhafte Sängerinnen und Sänger wie Christine Schäfer, Anna Prohaska, Dorothea Röschmann, Christiane Oelze, Sandrine Piau, Sybilla Rubens, Bernarda Fink, Genia Kühmeier, Thomas Quasthoff, Mark Padmore und Michael Schade; Bläsersolisten wie etwa Emmanuel Pahud, Jacques Zoon, Albrecht Mayer, Jonathan Kelly, Maurice Steger, Michala Petri, Radek Baborak und Reinhold Friedrich, die Cembalisten/Pianisten Andreas Staier, Christine Schornsheim und Kristjan Bezuidenhout sowie der »Jahrhundertgeiger« Frank Peter Zimmermann.

Als Moderatoren bzw Sprecher fungierten Christian Ehring (heute-show) sowie die Schauspieler Burghard Klaußner und Armin Müller-Stahl.

Im Dezember 2014 traten die Barock Solisten erstmals unter der Leitung eines Dirigenten auf: Zum Ausklang des CPhE Bach Jahres wurden Sinfonien und Konzerte unter der Leitung von Reinhard Goebel im Großen Saal der Berliner Philharmonie gespielt. Das Konzert wurde von SONY mitgeschnitten und erschien im November 2015 als »live-CD«, die von der Fachpresse hoch gelobt wurde.

Im Herbst 2017 kamen die sechs Brandenburgischen Konzerte von JS Bach unter der Leitung von Reinhard Goebel und unter Mitwirkung namhafter Solisten wie z.B. Reinhold Friedrich, Jacques Zoon, Radek Baborak sowie Nils Mönkemeyer, ebenso bei SONY-classics erschienen, als Studio-Produktion hinzu.

Die Fachpresse und das internationale Publikum nahmen diese Neu-Produktion der »Brandenburgischen« so überschwänglich auf, dass die Barock Solisten im Anschluss an eine fulminate Europa-Tournee Reinhard Goebel im Mai 2018 zu ihrem neuen künstlerischen Leiter ernannten.

Im Oktober 2018 wurden Reinhard Goebel und die Barock Solisten mit der »Einspielung des Jahres« für die Brandenburgischen Konzerte mit dem neu geschaffenen »Opus-Klassik-Preis 2018« ausgezeichnet.

Dokumentiert ist das Wirken des Ensembles durch zahlreiche CD-Aufnahmen, deren Außerordentlichkeit auch die Fachkritik erkennen durfte. So erhielten die Berliner Barock Solisten für ihre Einspielung zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2005 auch den Grammy Award.

Das Ensemble arbeitete mit allen großen Labels (EMI, Deutsche Grammophon, SONY) zusammen, in der jüngsten Vergangenheit gab es zudem eine Kooperationen mit dem schwäbischen Label Hänssler-classics.

Nächste Termine

Gstaad, Switzerland

Lutry, Switzerland

Rostock

Saarbrücken

Saardom Dilingen


Versailles, France

L´Opera Royal


OPUS KLASSIK PREIS 2018 !

Die Berliner Barock Solisten erhalten für ihre Aufnahme der Brandenburgischen Konzerte unter der Leitung von Reinhard Goebel den ›OPUS KLASSIK PREIS 2018‹ in der Kategorie ›Konzerteinspielung des Jahres (Musik bis inkl. 18. Jhdt)‹. 

Wir freuen uns SEHR über diese Auszeichnung!

Es zeigt uns, dass sich viele Jahre harter Arbeit für die Qualität einer Aufnahme auch in heute schnelllebigen Zeiten noch lohnen!

https://business.facebook.com/berlinerbarocksolisten/settings/?tab=video_crossposting&ref=vcp&partner_id=1497289083843603

Die Neuaufnahme der Brandenburgischen Konzerte mit Reinhard Goebel ist da!

"Das ist eine Platte, die einen vom Sofa fegt, umhaut, kalt abduscht und liebevoll frottiert"

(RP online)

Neue CD mit Frank Peter Zimmermann

Neue CD mit Frank Peter Zimmermann

Frank Peter Zimmermann hat gemeinsam mit seinem Sohn Serge Zimmermann und den Berliner Barock Solisten die Violinkonzerte Johann Sebastian Bachs bei hänssler CLASSIC neu eingespielt!