Kotowa Machida – Violine / Viola

1966 in Tokio geboren, wählte die Geige bereits im zarten Alter von drei Jahren. Und blieb bei der einmal gefällten Entscheidung. Nach ihrem Studium in ihrer Heimatstadt kam sie als DAAD-Stipendiatin zu Edith Peineman nach Frankfurt/Main. Nach Meisterkursen, unter anderem beim Künstlerischen Leiter der Berliner Barock Solisten, Rainer Kussmaul, war Kotowa Machida vier Jahre lang Konzertmeisterin der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, bevor sie 1997 zu den Berliner Philharmonikern stieß. Vor allem als Kammermusikerin ist sie seither hervorgetreten: so als Mitglied des Venus Ensembles (es macht seinem Namen alle Ehre und besteht ausschließlich aus Frauen!), im Klangforum Berlin und, seit 2000, auch bei den Berliner Barock Solisten. Wenn sie ihre Geige einmal zur Seite legt, liest Kotowa Machida gerne und viel, malt, löst Zahlenrätsel – und widmet sich ausladend ihrem Lieblingshobby: der Architektur und Innenarchitektur.